Das Benignis Center 

 

 

Geschichte

 

Die Schule in Ifakara (Tanzania) wurde 1948 von den Schweizer Baldegg-Schwestern gegründet. Damals begann man mit dem Bau eines Montessori-Kindergartens, der bis heute noch in Betrieb ist. Erst später wurde die Schule weiter ausgebaut. Seit 1995 wird sie von den "Fraciscan Sisters of Charity Tanzania" geleitet. Bis 2011 bot die Schule für sozial benachteiligte und lernschwächere Kinder eine dreijährige Schneiderlehre, Nachhilfeunterricht und Computerkurse an.

 

 

 Schulleitung v.l.: Sr. Evarista Mapunda, Sr. Lucy Bongole, Sr. Bonita Chipole, Sr. Triphonia Mgando

 

 

Philosophie

 

Mit dem Motto "Elimu ni mwanga ya maendeleo" (Bildung ist das Licht des Fortschrittes) bietet die Schule besonders leistungsschwächeren und sozial benachteiligten Jugendlichen eine gute Ausbildung und somit eine Chance auf Unabhängigkeit. Dabei sind alle Mädchen, unabhängig ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihrer schulischen Vornoten, willkommen. Der Schulalltag ist darauf ausgerichtet, den Schülerinnen ein gesundes Selbstvertrauen und Selbstständigkeit zu vermitteln.

 

 

Ausstattung

 

Da die Schule als Internat aufgebaut ist (d.h. alle Schülerinnen leben an der Schule und gehen nur in den Ferien nach Hause), gibt es neben den Klassenzimmer auch zahlreiche Schlafräume. Weiter wird von der Schule eine öffentliche Kantine betrieben. Zudem besitzt die Schule mehrere Kühe und Hühner zum Eigenverzerr und den Verkauf. Die Einnahmen vom Verkauf von Getränken und Essen fliesst in die Schulkasse. Der Kindergarten wird immer noch erfolgreich geführt, ist jedoch finanziell unabhängig. 

 

  

 


Werden auch Sie Teil und helfen Sie mit



Kontaktieren Sie uns

Rahel Erni Mtemahanji

Hans-Holbein-Gasse 4

6004 Luzern

rahel_erni@bluewin.ch

Spendenkonto

Valiant Partner Bank Triengen

Pamoja-Zusammen

IBAN: CH84 0630 0620 1231 9750 3

Konto-NR: 62.012.319.750.3



Empfehlen Sie uns weiter..